Diese Tätowierungsschmerztabelle verwendet eine Skala von '0 to Pass Out'. Tut es wirklich weh, wenn Sie mit Tinte gestrichen werden?

Wenn Sie sich ausdrücken möchten, können Sie dies durch Ihre Activewear-Kollektion, Ihren Instagram-Feed oder durch das Schaukeln temporärer Tattoos tun, die nach ätherischen Ölen riechen. Wenn Sie jedoch den Drang haben, etwas Beständigeres zu tun, sollten Sie sich vor der Buchung dieses Termins eine Tätowierungsschmerztabelle ansehen. Leider beinhalten Tätowierungen Nadeln und Nadeln kitzeln nicht genau.

Bestimmte Körperteile sind schmerzempfindlicher als andere. Aber wo tut es am meisten weh, sich einfärben zu lassen? Die treffend benannte Website Tattoos-Hurt.com verwendet eine farbcodierte Tätowierungsschmerztabelle, die von „Irritation“ bis hin zu „Ohnmacht“ reicht, um Tätowierungsinteressierte zu beraten. Dem Diagramm zufolge wird eine Tätowierung des Oberarms, Unterarms, der Wade oder des Oberschenkels im Allgemeinen als erträglich angesehen, aber es tut höllisch weh, wenn Sie sich für ein krankes Design für Kniekehle, Achsel, Brustwarzen und Brustkorb entscheiden oder Leistengegend.



Wenn Sie über Tinte nachdenken, sollten Sie sich auf jeden Fall zuerst auf diese Tätowierungsschmerztabelle beziehen, aber denken Sie daran, dass dies nicht nur der Fall ist wo du entscheidest dich doch für ein tattoo wann. Wenn Sie während Ihrer Periode einen Termin vereinbaren, bereiten Sie sich vor. Ihr Körper reagiert während Ihres gesamten Zyklus empfindlicher auf Schmerzen, und Sie könnten sich wünschen, Sie hätten eine Woche gewartet.

Egal, wann Sie gehen, Tattoo-Neulinge möchten sich vielleicht nur an etwas Kleineres in den gelben Regionen halten. Wenn Sie sich trauen, können Sie später die Schmerzskala nach oben bewegen.



Teilen Sie den Status Ihrer Pflanzendame mit der Welt, indem Sie eines dieser von der Natur inspirierten Tattoos erhalten. Oder lernen Sie die High-Tech-Technologie kennen, die Sie vor schädlichen UV-Strahlen schützen möchte.